Wie wählt man ein Küchensofa?

Seit der Antike waren die Slawen für ihre Gastfreundschaft berühmt, weshalb die Küche heute nicht nur ein Bereich zum Kochen, sondern auch zum Empfangen von Gästen ist.

Jeder Gastgeber möchte eine besondere Atmosphäre schaffen, in der man sich wohlfühlt und gerne aufhält. Dazu ist es notwendig, eine sorgfältig und aufmerksam gepolsterte Ecke zu wählen.

Es ist wichtig, dass es küchensofa tilanda nur schön und elegant, sondern auch multifunktional und praktisch war.

Die Rolle des Küchensofas in der Kücheneinrichtung
Viele Menschen stellen ein Küchensofa als Abtrennung zum Essbereich auf, auf dem man auch Abende mit Tee verbringen kann.

Natürlich können Sie setzen und einen Tisch mit Stühlen, aber es wäre irgendwie gewöhnlich, primitiv sein. Eine weiche Küchenecke verleiht dem Raum Gemütlichkeit und Komfort.

Und es spielt keine Rolle, welche Parameter der Raum hat. Geeignete Sofa in der Küche von jeder Größe.

Darüber hinaus schmücken moderne Sofas den Innenraum schön. Sie sehen originell und exklusiv aus. Besonders schön wird es, wenn das Modell des Sofas auf Bestellung mit einem stilvollen Muster und Form gemacht wurde.

Wählen Sie gepolstertes Küchensofa ist wegen der zusätzlichen Funktionen und Praktikabilität wert. Viele Modelle haben einen Schlafplatz, was besonders in kleinen Wohnungen wichtig ist.

Eine breite Palette solcher Waren ermöglicht es Ihnen, genau das Sofa auszuwählen, das perfekt in das Gesamtpanorama des Raumes passt oder den Hauptplatz in der Komposition des Küchenraumes einnehmen kann.

Eine weitere Funktion, die ein gepolstertes Küchensofa hat – ist eine geräumige Lagerung Schubladen und Nischen.

Hier können Sie wenig benutzte Küchenutensilien, Wäsche und mehr aufbewahren.

Außerdem können Sie je nach Modell des Küchensofas, das Sie wählen, auch eine kleine eingebaute Minibar erhalten.

Es wird perfekt eine kleine Sammlung von Getränken zu speichern. Darüber hinaus kann ein Polstersofa in der Küche über Ablagen verfügen, die für Gewürze, Würzmittel oder Dekorelemente vorgesehen sind.

Am Ende ist das Küchensofa nicht nur ein stilvolles Möbelstück, sondern auch ein Platz, der gleichzeitig 3-5 Personen beherbergen kann, je nachdem, welches Modell Sie für sich wählen.

Welches Modell ein Küchensofa zu wählen – Variety
Bevor Sie sich für Polstermöbel entscheiden, müssen Sie wissen, welche Arten von Küchensofas es gibt. Unter ihnen können Sie unterscheiden:

einteilig;
modular;
Erkerfenster.
Der beliebteste Typ von Küchensofas ist natürlich einteilig. Im Sortiment befinden sich sowohl große als auch kleine Modelle. Sie können das Design der Möbel individuell wählen, ebenso wie die Größe.

Um Missverständnisse auszuschließen, messen Sie den Raum und die Stelle aus, an der Sie die Küchenecke platzieren möchten.

Grundsätzlich sind einteilige Sofas für große Räume gedacht, in denen absolut kein Platz gespart werden muss.

Oft grenzen sie Zonen ab, weisen in der Küche einen speziellen Platz für das Mittagessen zu.

Oft sieht man auch kleine Integralsofas, die perfekt in winzige Küchen passen.

Diese Art von Polstermöbeln hat eine ganze Reihe von Vorteilen:

komfortabel und praktisch in der Küche;
Dank des Transformationsmechanismus können Sie ein zusätzliches Schlafbett bekommen, was in kleinen Wohnungen relevant ist;
im Inneren des Sofas gibt es freien Raum, der durch Nischen, Schubladen dargestellt wird; in ihnen können Sie große nützliche Dinge verstecken, die in der Küche selten verwendet werden.
Weniger oft wählen Sie ein modulares Sofa in der Küche. Viele Menschen denken, dass es sich um ein stationäres Möbel handelt, das nur in der Ecke Platz findet und somit Platz spart.

Das ist absolut nicht richtig, denn mit dieser Art kann man sehr viel experimentieren. In einer kleinen Studiowohnung können Sie zum Beispiel mit einer Modulecke den Raum in Küche und Wohnzimmer unterteilen.

Ein Teil kann am Tisch verbleiben, und aus der Ecke kann ein bequemer Stuhl vor dem Fernseher oder eine Couch gemacht werden.

Wenn es der Platz zulässt, können Sie eine vollgepolsterte Sitzfläche um den Esstisch bilden. Es ist eine großartige Option, wenn sich eine große Gesellschaft versammelt.

Das Erker-Sofa ist sehr stilvoll und exklusiv. Seine Installation erfordert einen speziell zugewiesenen Speicherplatz, der nicht standardmäßige Parameter hat.

Deshalb werden solche Möbel auf Bestellung gefertigt. Sie können selbständig ein Sofa entwerfen, indem Sie den entsprechenden Rahmen, das Material und die Farbe der Polsterung wählen.

Am besten sehen solche Möbel in Privathäusern oder großen Wohnungen aus.

Die Vorteile dieses Modells: Stil, Exklusivität, Zweckmäßigkeit, ideale Parameter, die genau zu Ihrem Erkerfenster passen.

Formen und Größen von Küchensofas
Je nach Form kann das Sofa im Inneren der Küche unterschiedlich aussehen. Wenn Sie auf gerade Sofas achten, sind sie sowohl für eine kleine als auch für eine große Küche geeignet.

Solche Modelle sind die beliebtesten auf dem Möbelmarkt. Meistens werden solche Möbel wegen des zusätzlichen Schlafplatzes oder wegen der geräumigen Nischen, Schubladen, in denen man eine Menge Dinge verstecken kann, gewählt.

Dies ist ein großes Plus solcher Formulare. Das einzige, was, wenn Sie eine ziemlich geräumige Küche haben, müssen Sie ein paar Module zu setzen, um eine Menge Leute am Tisch zu arrangieren.

Außerdem kann ein solches Sofa den Essbereich abtrennen, der sich im Gesamtpanorama des Raumes deutlich abheben wird.

Was die Größe des Sofas betrifft, so gibt es eine große Auswahl an Größen. Die kleinen Modelle gehen von 90 cm aufwärts. Die Tiefe des Sitzes variiert zwischen 50 und 60 cm.

Sie können auch ein Ecksofa für die Küche wählen. Er ist ideal in einem kleinen Raum platziert, ohne unnötigen Platz einzunehmen.

Solche Modelle können auch in ein Bett zu verwandeln, und ziemlich voluminös, komfortabel. Auch Eckmodule haben Schubladen zur Aufbewahrung von Küchenutensilien, Ablagen, Armlehnen.

Darüber hinaus ist dieses Design komfortabel, praktisch und funktional, so dass es auf Wunsch auch mehrere Personen beherbergen kann.

Die Standardgröße des Sofas ist 120-160 cm kurz und 160-220 cm lang. Was die Tiefe betrifft, so variiert sie von 50 bis 70 cm.

Ein Standard-Sofa wird viel billiger sein als eine Sonderanfertigung.

Welche zusätzlichen Funktionen sind mit Sofas für die Küche ausgestattet
Bei der Auswahl eines Küchensofas ist zu bedenken, dass dieses Möbelstück funktional sein sollte. Dies ist besonders in einer kleinen Küche von Bedeutung. Als zusätzliche Optionen können sie haben:

Schubladen, in denen Sie Bettzeug, Kleingeräte, Arbeitswerkzeuge unterbringen können;
Miniaturregale, in denen Sie nützliche Kleinigkeiten unterbringen können: Schachteln mit Tee, Kaffee, Gläser mit Gewürzen, Würzmittel;
Minibars, in denen Sie eine kleine Sammlung von Spirituosen aufbewahren können;
Schiebetablare in der Armlehne, in denen Sie kleine Küchenutensilien verstecken können;
Fähigkeit, sich in ein Bett zu verwandeln; die Lebensdauer des Klappsofas hängt von der Qualität des Mechanismus ab, der bei der geringsten Belastung funktionsunfähig sein kann.
Wenn es um das Liegen geht, sind die beiden gängigsten Mechanismen in der Küche der Delphin und die französische Muschelschale. Jede von ihnen hat ihre eigenen Vor- und Nachteile.

Dolphin hat ein einfaches Transformationssystem. Ein Teil – das Schlafbett wird aus dem Rahmen gezogen. Der zweite ist der Sitz. Die Vorteile dieses Mechanismus:

ist das Schlafbett schnell und einfach umgebaut;
nimmt im ausgeklappten Zustand wenig Platz ein;
wird das Bett eher flach, hoch, geräumig und bequem;
die Ecke hat zusätzlich eine geräumige Schublade;
im Falle eines Ausfalls kann der Mechanismus schnell ausgetauscht werden.
Sofa auf der Art der Französisch Klappbett ist wünschenswert, zu schauen, wenn Sie sicher sind, dass oft wird es nicht entfalten.

Der Mechanismus ist nicht sehr kompliziert.

Hinter dem Rahmen verbergen sich 3 weiche Abschnitte, die im umgekehrten Fall aufgerichtet werden und einen Schlafplatz bilden.

Die Vorteile dieser Art von Mechanismus sind nicht so groß. Es ist kompakt, sowohl in zusammengeklappter als auch in ausgeklappter Form. Dies ist ideal für kleine Wohnungen. Aber die Nachteile sind viel mehr:

Die Oberfläche eines solchen Bettes wird nicht perfekt flach sein;
Vor der Umwandlung müssen die abnehmbaren Kissen entfernt werden;
es gibt keine Schubladen und Nischen zur Aufbewahrung;
Der Mechanismus wird häufiger in direkten Modulen verwendet, nicht in der Ecke, was nicht immer bequem ist.
Der Rahmen der Küche Sofas – wie zu wählen
Bei einem Küchensofa sollte der Rahmen am haltbarsten sein, da im Essbereich ständig die Familie zusammenkommt.

Darüber hinaus muss es Temperaturschwankungen, hoher Luftfeuchtigkeit, verschiedenen mechanischen Beschädigungen usw. standhalten können.

Das praktischste und stilvollste Material für die Basis von Polstermöbeln ist einfach natürliches Holz. Hier werden Eiche, Buche, Kiefer oder Birke bevorzugt.

Die ersten beiden Sorten sind Elite und teure Materialien, und die letzten beiden – Budget, aber nicht weniger haltbar.

Alle Hölzer sind mit speziellen Mitteln imprägniert, die sie vor Feuchtigkeit schützen.

Die Haltbarkeit und Zuverlässigkeit der Struktur steht der von Sperrholz nicht nach. Außerdem ist es viel billiger als die erste Option.

Spanplatten und MDF haben den einzigen Vorteil – den Preis. Andernfalls kann das Material Feuchtigkeit aufnehmen, schrumpfen und wird nicht länger als 5 Jahre halten.

Selten sieht man Aluminiumelemente, die zu teuer, aber feuerbeständig, leicht und langlebig sind. Analoga können aus Metall sein, aber es ist ziemlich schwer.

Auswahl der Polsterung der Küchenecke
Am häufigsten wird als Polsterung Leder oder Stoff verwendet. Da es sich bei der Küche um einen Raum mit hoher Luftfeuchtigkeit und unterschiedlichen Gerüchen handelt, sollte die Auswahl mit Bedacht getroffen werden.

Einige Sorten, die am häufigsten zum Beziehen von Küchensofas verwendet werden:

Flock – attraktives, langlebiges Material, das sehr pflegeleicht ist;
Leder – solide, raffiniert, erfordert keine besondere Pflege, langlebig, resistent gegen Feuchtigkeit; Minus – hoher Preis, Empfindlichkeit gegen Kratzer;
Wandteppich – ein solides, haltbares Material, beständig gegen mechanische Beschädigungen; Minus – hoher Preis, es verblasst schnell, wenn es direktem Sonnenlicht ausgesetzt ist
Jacquard – ein attraktives, langlebiges Gewebe, haltbar und langlebig; Nachteil – hoher Preis.
Um das attraktive Aussehen der Polsterung zu erhalten, können Sie Bezüge kaufen. Sie können sie waschen, aber auch eine andere Farbgebung wählen und so den Innenraum verändern.

Was ist der beste Füllstoff für ein Polstersofa in der Küche
Es ist nicht unwichtig, welche Art von Füllung Sie für Ihr Sofa wählen.

Es sollte gesundheitlich unbedenklich sein, keine Allergien auslösen und lange Zeit dienen.

Experten empfehlen die Verwendung von natürlichen Füllungen, so dass die Feuchtigkeit, die in der Küche erscheint, wird Schimmel nicht im Inneren erscheinen.

Als günstigste Variante gilt Moosgummi. Leider ist es nicht haltbar, zerknittert schnell, fällt aus.

Polyurethanschaum ist weicher und haltbarer. Außerdem ist es feuerbeständig, feuchtigkeitsbeständig und für den Menschen völlig ungefährlich.

Die ideale Option für die Küche ist Holofaser. Es nimmt keine Feuchtigkeit auf, hält hohen Belastungen stand und kann sich schnell erholen.

Bei der Wahl eines Küchensofas lohnt es sich, alle Nuancen zu berechnen. Versuchen Sie, nicht nur auf die Form des Produkts, den Rahmen, sondern auch auf die Polsterung, Füllung zu schauen.

Vergessen Sie nicht die zusätzlichen Funktionen dieser Art von Möbeln, denn eines Tages werden sie Ihnen sehr nützlich sein und eine wichtige Rolle im Inneren Ihrer Küche spielen.