Auswahl des Küchentisches

Auswahl des Küchentisches

Die Auswahl eines Tisches für die Küche ist nicht so einfach, wie es zunächst scheint. Seine Funktionen können variieren, je nachdem, ob es im Haus/der Wohnung ein Esszimmer gibt, wie groß das Esszimmer selbst ist, wie groß die Arbeitsfläche der Küchenzeile ist. Es ist ratsam, zwei verschiedene Optionen in Betracht zu ziehen, die unsere Realitäten diktieren:

Wohnungen in Altbauwohnungen mit Zimmern von minimaler Fläche und einer Küche von 2,5 – 3 Quadratmetern, wobei das Wohnzimmer zum Empfang von Gästen genutzt wird;
moderne Häuser/Wohnungen mit einer großen Küche, oft kombiniert mit dem Esszimmer. Dank einer ausreichend großen Arbeitsfläche wird der Küchentisch hier ausschließlich als Esstisch genutzt.

Ein Tisch für die kleine Küche
In dieser Situation ist die grundlegende Überlegung bei der Auswahl von Möbeln für die Küche ihre Größe. Die Funktionalität und Leistung einer Küchenzeile sowie des Tisches sind im Vergleich zur Größe zweitrangig.

Deshalb waren bis vor kurzem die Anforderungen an das Material des Tisches und sein Design minimal. Doch neuerdings gibt es Küchentische und Tisch-Transformatoren auf dem Markt, die perfekt für kleine Räume sind. Unabhängig von der Designlösung haben sie eine zusätzliche Tischplatte.

Dies können sowohl klappbare Modelle sein, als auch solche, bei denen das „Ersatz“-Verdeck ausrollt oder anhebt.

Auswahl des Küchentisches

Dabei sind sowohl das Design als auch die Qualität des Materials, aus dem es gefertigt ist, wichtig. Das einzige Problem in diesem Fall sind seine gewichtigen Kosten (im Vergleich zum Preis eines preiswerten Küchentisches ist er spürbar).

Was den klassischen Küchentisch in einer kleinen Küche betrifft, so werden die Anforderungen an seine Eigenschaften durch die Vielseitigkeit seiner Verwendung diktiert: Er dient sowohl als Arbeitsfläche zum Kochen als auch direkt als Esstisch.

Die Hauptanforderungen (neben geeigneten Abmessungen) sind daher die Robustheit und Beständigkeit der Tischplatte gegen mechanische Beanspruchungen, thermische und chemische Einflüsse. Das Fehlen von scharfen Ecken ist sehr wünschenswert, da man sich in einem kleinen Raum leicht verletzen kann.

Was ist das bevorzugte Material für die Esstischplatte?
Kunststoff. Die Tischplatte ist lebensmittel- und feuchtigkeitsunempfindlich, aber empfindlich gegenüber abrasiven Reinigungsmitteln und hohen Temperaturen.
Holz. Hartes Holz ist recht widerstandsfähig gegen mechanische und thermische Einwirkungen. Mit der Zeit können jedoch Risse entstehen und Schmutz kann sich in den Rissen sammeln.
Metall. Die widerstandsfähigste Arbeitsplatte mit einer nahezu unbegrenzten Lebensdauer. Nur in der Küche, die im Hightech-Stil eingerichtet ist, wird sie organisch wahrgenommen. Zu den Nachteilen gehören hohe Kosten.
Glas. Optisch ist es eine sehr gute Option für einen kleinen Raum. Im Betrieb hat der Glastisch jedoch viele Einschränkungen, die für einen Küchentisch kaum akzeptabel sind; punktuelle Erschütterungen und Temperaturabfälle sind inakzeptabel.
Laminierte Spanplatte. Es hat hohe technische und betriebliche Eigenschaften, ist recht akzeptabel im Preis und vielfältig in Farbe und Beschaffenheit.
Diese Eigenschaften sind universell und haben keinen Einfluss auf die Wahl des Tisches in Bezug auf den Maßstab der Küche.

Ein Tisch für Großküchen
Da es in diesem Fall keine Einschränkungen bezüglich der Größe des Tisches gibt, ist das Hauptkriterium die Qualität seiner Herstellung und die Übereinstimmung mit dem https://jobstellar.com/de/ Gesamtdesignkonzept. Wichtig ist auch die maximale Anzahl von Personen, die bequem am Tisch sitzen können. Am besten wählen Sie nach der Anzahl der Familienmitglieder + 2-3 Personen. Man muss bedenken, dass die Komfortzone des Esstisches für eine Person etwa 70 cm beträgt.

Große Auswahl an Produkten im Katalog des Online-Shops https://kaufspot.de/.